Be innovative. Be committed. Be successful.

Yamaha modernisiert mit Witron zentrales Ersatzteillager während des laufenden Betriebes

Der Motorrad- und Motorenhersteller Yamaha Motor Europe N.V. betreibt in Amsterdam (Niederlande) sein zentrales Distributionszentrum, aus welchem Kunden in ganz Europa mit Marken-Ersatzteilen, Accessoires und Werbeartikeln beliefert werden. Die 1993 in Betrieb genommene Anlage, besteht unter anderem aus einem 14-gassigen Behälterlager sowie einem 6-gassigem Palettenlager. Im Rahmen eines stufenweisen Modernisierungskonzeptes ist seitens Yamaha geplant, gemeinsam mit Witron alle Regalbediengeräte und Fördertechniksteuerungen des gesamten Ersatzteilzentrums sukzessive auf den technologisch neusten Stand umzustellen.

Um den Kundenservice und die Teileversorgung auch zukünftig weiter auf dem bekannt hohen Niveau fortzuführen, beauftragte Yamaha Ende Juni 2009 den Parksteiner Systemintegrator mit der Sanierung von zwei Paletten-RFZ`s und drei Behälter-RFZ`s. Dabei werden an den Fahrzeugen die Antriebe, die Sensorik, die Steuerungen und die dazu gehörigen Schaltschränke komplett durch neue, zukunftsfähige Komponenten ersetzt. Alle mechanischen Elemente der Regalbediengeräte werden dagegen weiterhin genutzt. 

Die Modernisierung wird während des laufenden Betriebes durchgeführt. Dafür ist die punktgenaue Einhaltung des Terminplanes zwingend notwendig, da die Umstellungsarbeiten und die Inbetriebnahme nur in der so genannten „Low Season“ möglich sind, worunter man bei Yamaha die Monate Oktober bis Januar versteht. Die  Regal-Fahrzeuge werden in diesem Zeitraum Stück für Stück stillgelegt, saniert und wieder für die produktive Nutzung freigegeben.  

Bereits 2008 wurden von Witron in der ersten Projektphase fünf Regalbediengeräte analog des aktuellen Liefer- und Leistungsumfanges umgerüstet und termingerecht in Betrieb genommen. Ebenso wurde der alte Lagerverwaltungsrechner sowie die alten Lagersteuerrechner ersetzt und die ursprünglich eingesetzte Software auf aktuelle Rechnerhardware und Betriebssystemversionen portiert.