Be innovative. Be committed. Be successful.

Weishaupt richtet Ersatzteil-Logistik für die Zukunft aus

Neues WITRON-AKL: Mehr als 10.000 Auftragspositionen pro Tag

Foto: Weishaupt

Parkstein/Schwendi. Im Dezember 2015 ist die strategische Entscheidung gefallen, das 1994 von WITRON gebaute, zentrale Ersatzteil-Logistikzentrum der Max Weishaupt GmbH am Firmenhauptsitz in Schwendi (Baden-Württemberg) zu modernisieren. Ziel ist, den Service-Level für sämtliche Vertragshändler weltweit auch zukünftig auf höchstem Niveau zu halten – also eine Vielzahl der Kunden schon am Folgetag der Bestellung mit Ware aus einem Sortiment von über 62.000 verschiedenen Artikel zu beliefern. Den Auftrag für die gesamtverantwortliche Umsetzung der Erweiterung und Modernisierung erhielt auch diesmal wieder der Generalunternehmer WITRON Logistik + Informatik GmbH aus Parkstein. 

Die Max Weishaupt GmbH ist eines der international führenden Unternehmen für Brenner, Heiz- und Brennwertsysteme, Wärmepumpen und Gebäudeautomation. Der inhabergeführte Mittelständler mit einem Umsatz von 540 Millionen Euro beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter in 39 Ländern. 

Projektschwerpunkt ist der Neubau eines 1.600 Quadratmeter großen Automatischen Kleinteilelagers, aus welchem sowohl die Teile-Distribution erfolgt, als auch die Produktion versorgt wird. Es umfasst zwölf Gassen mit in Summe 80.000 Behälterstellplätzen. Zentrales Logistikelement ist das WITRON-Order Picking System (OPS). Die wirtschaftliche Kommissionierung von mehr als 10.000 Auftragspositionen pro Tag erfolgt nach dem Prinzip „Ware-zur-Person“ an fünf multifunktionellen Arbeitsplätzen, sowie an sieben Packplätzen – gestaltet nach hohen ergonomischen Anforderungen der Fa. Weishaupt. Pro Arbeitsplatz werden gleichzeitig mehrere Bestellungen parallel kommissioniert. Transportkosten spart Weishaupt dadurch, dass verschiedene Aufträge eines gleichen Kunden oder einer Ausliefer-Tour mit Hilfe eines eingassigen automatischen Order Consolidation Buffers zusammengeführt werden

Der Liefer- und Leistungsumfang von WITRON beinhaltet die komplette Planung und Realisierung sämtlicher Erweiterungs-, Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen sowie deren IT- und steuerungstechnische Anbindung. Ein Großteil der neuen hochdynamischen Fördertechnik-Elemente wird von der WITRON-Tochter FAS entwickelt und produziert. Die Inbetriebnahme ist im September 2017 geplant.