Be innovative. Be committed. Be successful.

Sobeys setzt ein weiteres Mal auf WITRON-OPM-Lösung

Foto: Sobeys, Kanada

Mit einem Umsatz von mehr als 15 Milliarden CAD-Dollar, 85.000 Beschäftigten und über 1.300 Filialen, ist Sobeys Inc. der zweitgrößte Lebensmitteleinzelhändler Kanadas.

Bereits seit Mitte 2009 arbeitet Sobeys im Distributionszentrum Vaughan, Ontario mit dem automatisierten Witron-Logistiklösungen OPM und CPS. Aufgrund der äußerst positiven Erfahrungen hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Kommissionierqualität, Ergonomie und Nachhaltigkeit beauftragte Sobeys die Parksteiner Logistikexperten mit der Realisierung eines weiteren Standortes.

“In einem immer härter werdenden Wettbewerb ist ein zuverlässiger und branchenerfahrener Partner wie WITRON enorm wichtig, um unsere Führungsposition in diesem Sektor langfristig sicherzustellen“, so Stéphanie Brisebois, Projektverantwortlicher bei Sobeys.

Aus dem neuen Distributionszentrum in Québec sollen zukünftig viele hundert Filialen aus einem Produktspektrum von fast 18.000 verschiedenen Trockensortimentsartikeln beliefert werden. Die 39.400 m² große Anlage ist für eine tägliche Spitzen-Kommissionier-Leistung von ca. 275.000 Handelseinheiten ausgelegt. Inbetriebnahme ist bereits für Ende 2012 geplant.

Um alle logistischen Anforderungen mit maximaler Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu synchronisieren, implementiert WITRON seine Module OPM (Order Picking Machinery), DPS (Dynamic Picking System) und CPS (Car Picking System).

Die filialgerechte und fehlerfreie Kommissionierung von Handelseinheiten erfolgt mit 16 COM-Maschinen durch das patentierte Witron-OPM-System. Vorgeschalten ist ein 32-gassiges automatisches Tablar-Lager mit 350.000 Stellplätzen. Dabei kommt in Québec die neueste OPM-Generation zum Einsatz, welche durch eine noch höhere Kommissionier-Leistung und nochmals reduziertem Energiebedarf überzeugt.

Kleinvolumige Artikel werden an zehn ergonomischen Arbeitsplätzen im WITRON-DPS-System kommissioniert. Das dazugehörige 3-gassige automatische Kleinteilelager umfasst 70.000 Behälterstellplätze. Hauptmerkmal des DPS-Konzeptes ist die auftragsbezogene, statische und dynamische Bereitstellung der Artikel in einer Behälter-Pickfront, wobei das Replenishment der Pickfront durch AKL-RFZs erfolgt.

Das Picken von großvolumigen und sperrigen Artikeln wird anhand des Car Picking Systems (CPS) optimiert. Darunter versteht man eine durch Pick-by-Voice-Bedienerführung unterstützte Paletten-Kommissionier-Lösung mit wegeoptimierter Kommissionierung und automatisiertem Nachschub. Das CPS-Modul ist dabei direkt in ein Hochregallager mit 28.000 Stellplätzen und 10 Regalbediengeräten integriert, aus welchem ebenso die Versorgung der OPM- und DPS-Bereiche gesteuert wird.

WITRON realisiert das Québec-Projekt, beginnend bei der Planung über die Lieferung und Installation sämtlicher Mechanik-, Materialfluss-, IT- und Steuerungskomponenten als gesamtverantwortlicher Generalunternehmer. Die eingesetzten Fördertechnik-Elemente entwickelt und liefert die WITRON-Tochter FAS.