Be innovative. Be committed. Be successful.

Go WITRON 2018: Neues Konzept kommt an

Besucherzahl verdoppelt: Interessierte nutzen vielfältiges Angebot der Job-Messe bei WITRON in Parkstein

Bild: WITRON

Parkstein. Speed-Dating, Improtheater, Firmenrundfahrt, Bewerbungsmappencheck und vieles mehr: Für den „Go WITRON“-Infotag in Parkstein hatten sich die Parksteiner Logistiker viel Neues einfallen lassen. Und das runderneuerte Konzept kam an: Mehr als doppelt so viele Besucher als im Vorjahr zählten die Organisatoren – trotz des herrlich sonnigen Herbsttages. Für strahlende Gesichter sorgte aber nicht nur das Wetter, sondern auch die Auswertung der Besucherbefragung: „Go WITRON“ kann man zu 99,3 % weiterempfehlen, urteilten die Teilnehmer.

Bei den verschiedenen Präsentationen, etwa zum Dualen Studium bei WITRON, meldeten die Referenten „volles Haus“, die Vortragsräume platzten aus allen Nähten. Der Tenor der zahlreichen Gäste zu „Go WITRON“ war durchweg positiv – das abwechslungsreiche Rahmenprogramm wurde neben der Fülle an Karriere-Informationen und der Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von WITRON besonders gelobt.

Mit dem alljährlichen Infotag möchte WITRON auch einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung junger Menschen leisten. Nur wer den für sich passenden Beruf wählt, kann damit erfolgreich und glücklich werden, so die Überzeugung. Mit der großen Auswahl an 15 verschiedenen Ausbildungsberufen ist das Parksteiner Unternehmen prädestiniert für vielfältige Einblicke in die verschiedensten Ausbildungsrichtungen.

WITRON begegnet dem Fachkräftemangel mit der eigenen hochwertigen und fundierten Ausbildung. Mehrere Landes- und Bundessieger in verschiedenen Lehrberufen sind ein eindeutiges Indiz für dieses außergewöhnliche Engagement. Nicht umsonst zählt WITRON laut FOCUS Money zu Deutschlands Top-Ausbildungsbetrieben. Im bundesweiten Vergleich gehört das Familienunternehmen zu den deutschen Top-Unternehmen in Sachen Ausbildung. In der Logistikbranche sind die Parksteiner Logistiker mit dem Maximalscore von 100 Punkten bundesweit auf Platz eins.

Bei der „Go WITRON“-Tombola ging der Hauptpreis, eine GoPro-Actionkamera, an Paulina Steinert aus Floß. Über den zweiten Preis, eine fitbit versa-Smartwatch freut sich Laurin Michl aus Erbendorf. Der dritte Preis, ein 100 Euro-Gutschein für den „BräuWirt“ in Weiden, ging an Heike Edenharter aus Amberg.