Be innovative. Be committed. Be successful.

„Eine Freude, ein Unternehmen wie WITRON in der Oberpfalz zu haben“

WITRON erhält Ehrenurkunde der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim

Ehrenurkunde der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim für WITRON.

Foto: WITRON

1971 gegründet, hat sich die WITRON-Gruppe als Life-Time-Partner für die Planung, Realisierung und dem Anlagenbetrieb für automatisierte Logistik- und Kommissioniersysteme weltweit einen Namen gemacht. Doch nicht nur in der Logistikwelt setzte das Unternehmen seit fünf Jahrzehnten Maßstäbe, ebenso gilt es in der nördlichen Oberpfalz als attraktiver, krisenfester Arbeitgeber und erfolgreicher Ausbildungsbetrieb. Anlässlich des 50-jährigen Betriebsjubiläums besuchte die IHK- Regensburg für Oberpfalz / Kelheim das Familien-Unternehmen im WITRON-Logistikhof, um für die kommenden Jahre weiterhin viel Erfolg und Schaffenskraft zu wünschen sowie eine Ehrenurkunde für das bis dato Geleistete zu überreichen.

Diese nahmen voller Stolz Gründer und Inhaber Walter Winkler, der technische Geschäftsführer Johannes Meißner sowie der Betriebsratsvorsitzende Anton Adam zusammen mit den Glückwünschen von IHK-Vizepräsident Bernd Fürbringer, Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Helmes und Geschäftsstellenleiter Florian Rieder entgegen.

„Man sieht, dass unter dem Basaltkegel in Parkstein mit großem Engagement und Herzblut erfolgreich, solide und vorausschauend gearbeitet wird“, sagte Helmes. Die vergangenen 50 Jahre seien geprägt von Innovation und kontinuierlichem Wachstum in einer krisenfesten Branche. Das mache WITRON zu einem attraktiven Arbeitgeber. Rückblickend stellte Walter Winkler fest: „Ein attraktiver Arbeitgeber zu werden – und zu bleiben – ist kein Selbstläufer. Gute Menschen und kompetenten Mitarbeitende zu finden und zu halten, das muss man sich hart verdienen.“

Neubau Werk II Nord – 1.800 zusätzliche Arbeitsplätze in Parkstein
Die Konsequenz der guten Auftragslage zeigte sich zuletzt unter anderem durch das im Spätsommer eingeweihte Werk II Nord. Eine 200-Millionen-Euro-Investition, wodurch 1.800 zusätzliche Arbeitsplätze in Parkstein entstehen. Gesucht werden IT- und SPS-Fachkräfte, Projektmitarbeiter, Konstrukteure, Metallbauer, Mechatroniker und Elektriker. „Ein klares Bekenntnis zur Region“, erklärte Walter Winkler. „Denn ich bin ein leidenschaftlicher Oberpfälzer.“

Attraktive Arbeitsplätze in einer attraktiven Zukunftsbranche
Ebenso symbolisiert sich in der IHK-Ehrenurkunde der Dank, dass WITRON nachhaltig zukunftsorientierte Arbeitsplätze generiert. War die nördliche Oberpfalz vormals ein Gebiet mit strukturellen Nachteilen, gehöre sie heute zweifellos zu den bayerischen Vorzeige-Regionen, „weil es dort Unternehmen wie WITRON gibt“, erklärte IHK-Vizepräsident Bernd Fürbringer. Aktuell beschäftigt der Logistik-Generalunternehmer mehr als 300 Azubis in unterschiedlichen technischen und kaufmännischen Berufen, ebenso Köche, Restaurantfachleute, Hotelfachleute, Brauer und Mälzer. Erst im September kamen 102 neue Azubis in der WITRON-Firmengruppe dazu. Darunter auch internationale Azubis, die aus Europa oder Nordamerika nach Parkstein kommen, um hier ihre Ausbildung zu absolvieren und später in ihrem Heimatland Projekte umzusetzen. Über 1.500 Mitarbeitende wurde in Summe bereits bei WITRON ausgebildet. Zur Freude des Unternehmens und der IHK befinden sich darunter zahlreiche Kammersieger, Landessieger, sogar Bundessieger. „Es gehört ohne Frage zu den Erfolgsfaktoren der Inhaberfamilie Winkler, mit großem Engagement junge Menschen zu fördern“, ist sich Fürbringer sicher.