Be innovative. Be committed. Be successful.

WITRON gewinnt renommierten IFOY-Award in der „Königsklasse“

Hohe Auszeichnung für Parksteiner Familienunternehmen bei Hannover Messe

Foto: IFOY-Gremium / SGabsch

Hannover / Parkstein. Große Ehre für die WITRON Logistik + Informatik GmbH: Das von Walter Winkler gegründete Parksteiner Familienunternehmen wurde im Rahmen der Logistik-Weltleitmesse CEMAT, wesentlicher Bestandteil der Hannover Messe, mit dem renommierten IFOY-Award ausgezeichnet. Unter großem Jubel nahm WITRON-Geschäftsführer Helmut Prieschenk den Preis in der Kategorie „Integrated Warehouse Solutions“ entgegen, welche als die „Königsklasse“ unter den Award-Rubriken gilt. Der Logistik-Generalunternehmer WITRON holte sich den Sieg für die Umsetzung einer äußerst anspruchsvollen Aufgabenstellung des führenden Schweizer Lebensmitteleinzelhändlers Migros in dessen Verteilzentrum in Suhr. Mit der realisierten Lösung wurde die Logistik für unterschiedliche Vertriebskanäle und Produktgruppen in einem mechanisierten System vereint und so die Wirtschaftlichkeit entlang der gesamten Lieferkette optimiert. 

„WITRON ist es als bisher erstem Systemintegrator weltweit gelungen, eine ganzheitliche Omnichannel-Lösung zu entwickeln, und die volatile Kleinmengen-Kommissionierung der migrolino AG mit dem Migros-Filialgeschäft zu verschmelzen“, zeigte sich Prof. Dr. Dr. h.c. Michael ten Hompel in seiner Laudatio beeindruckt. Aus dem Verteilzentrum Suhr werden heute sowohl 600 Migros-Supermärkte unterschiedlicher Größe als auch 300 Convenience-Stores des Tochterunternehmens migrolino mit höchstmöglicher Effizienz und bestmöglichem Service beliefert.

Entsprechend stolz zeigten sich Helmut Prieschenk, WITRON-Projektleiter Rainer Mündlein und Ernst Pfrunder, verantwortlicher Migros-Unternehmensleiter im Verteilzentrum Suhr. „Basis dieses außergewöhnlichen Erfolges ist zweifelsohne die partnerschaftliche Zusammenarbeit, welche uns seit vielen Jahren mit Migros verbindet“, verdeutlichte WITRON-CEO Prieschenk. „Wie man sieht, entstehen in einer von beiderseitigem Vertrauen und Loyalität geprägten Geschäftsbeziehung zukunftsweisende Lösungen, die für den Kunden in puncto Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Ergonomie nachhaltige Wettbewerbsvorteile schaffen“. Eine Wiederhol-Quote im Bereich Lebensmitteleinzelhandel bei über vier realisierten Anlagen pro Kunde zeigt, dass bei WITRON Versprechen eingehalten werden.

Der IFOY-Award steht als Indiz für Wirtschaftlichkeit und gilt aufgrund seiner fachlichen Expertise als maßgeblicher Innovationspreis in der Intralogistik. Daher sind die Ansprüche des internationalen IFOY-Gremiums – über 30 zugelassene Berater aus Industrie, Logistikdienstleistung, Medien und Wissenschaft – entsprechend hoch. Die Bewerber müssen sich einem gut sechs Monate dauernden Auswahl- und Testprocedere unterziehen. „Am Ende zeigt sich, dass alle Finalisten in puncto Qualität, Innovation und Praxistauglichkeit ihren Wettbewerbern nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis weit voraus sind“, betonte Anita Würmser, geschäftsführende Vorsitzende der Jury. Träger des IFOY-Award, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie steht, ist der Fachverband Fördertechnik und Intralogistik im VDMA.